Industrie 4.0 – neues Paradigma der industriellen Wertschöpfung

Über dieses hochaktuelle und gleichzeitig zukunftsweisende Thema referierten Thomas Hahn (Chief Expert Software der Siemens AG), Prof. Dr. Uwe Kubach (Vice President IoT Enablement bei der SAP SE) sowie Harald Preiml (Vorstand der HEITEC AG) im Rahmen des diesjährigen Ludwig Erhard Symposiums. Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt leitete mit einem interessanten Einblick in den aktuellen Stand und die zukünftige Bedeutung von Industrie 4.0 für den Industriestandort Deutschland in die Session ein und moderierte diese anschließend für das interessierte Fachpublikum im Nürnberger Messezentrum.