Spannende Podiumsdiskussion zum Thema “Industrie 4.0”

Im Rahmen des 3. Ludwig Erhard Symposiums fand am 02. Dezember im Nürnberger Messezentrum eine gut besuchte Podiumsdiskussion zum Thema “Industrie 4.0” statt, die von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt moderiert wurde. Nach einer konzentrierten Einführung in die Thematik durch Prof. Voigt diskutierten die eingeladenen Experten Alois Brandt (Leiter Innovationsmanagement Produktion der AUDI AG), Thilo Brodtmann (Hauptgeschäftsführer VDMA e.V.), Prof. Dr. Thomas Eckardt (Professor für BWL & Wirtschaftsinformatik der TH Nürnberg) und Eberhard Klotz (Leiter Industrie 4.0 Kampagne der FESTO AG) diverse Aspekte der digitalen Vernetzung der Industrie. Unter anderem wurden dabei aktuelle Herausforderungen der Datensicherheit, Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und die veränderte industrielle Arbeitswelt sowohl aus wissenschaftlicher als auch aus der Perspektive der Praxisvertreter thematisiert.

Die anwesenden Zuhörer im vollen Veranstaltungsraum beteiligten sich durch zahlreiche spannende Fragen, welche die Diskussionsrunde abrundeten.