Vorlesung “Produktionsmanagement” an der UIBE in Beijing

Vom 19.-23.09.2016 hielten Prof. Kai-Ingo Voigt in seiner Funktion als Gastprofessor und Dr. Lothar Czaja die Vorlesung “Produktionsmanagement” an der University of International Business and Economics (UIBE) in Beijing. Die Vorlesung findet im Rahmen des seit über 10 Jahre zwischen der FAU und UIBE bestehenden 4+2-Programms statt, das Prof. Voigt zusammen mit seiner chinesischen Kollegin Frau Prof. Dr. PAN Yaling (siehe Foto, unterste Reihe, 2.v.l.) erfolgreich betreut. Mit dem größten Anteil an ausländischen Gaststudierenden in China zeichnet sich die UIBE durch hohe Internationalität aus.

Des Weiteren beteiligte sich Prof. Voigt im Rahmen des renommierten Beijing-Humboldt-Forums bereits am 18.09.2016 aktiv an der ZEW-Session “The Digitization of the Economy”. Vor einem bis auf den letzten Platz ausgefüllten Vortragssaal referierte er unter dem Titel “Industry 4.0-triggered Business Model Changes – How Established Manufacturing Companies Adapt Their Business Models to the Future of Industrial Value Creation” über den Einfluss der Industrie 4.0 auf etablierte Geschäftsmodelle produzierender Unternehmen. In diesem Kontext stellte er dabei die Bedeutung der Industrie 4.0 für ein zukunftsorientiertes Nachhaltigkeitsmodell heraus, das die Dimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales wertschöpfend integriert. Die präsentierten Inhalte stießen beim anwesenden Publikum auf hohes Interesse und führten zu sehr angeregten Diskussionen.